Mein Bolonka Zwetna

Bolonka Zwetna - Dein russischer Familienhund


In seinem Wesen zeigt sich der Bolonka Zwetna als absouluter Familienhund der Kinder mag und somit als Begleithund ausgeglichen, lebhaft und sehr anhänglich ist. Er fühlt sich bei einem Single gleichermaßen wohl wie als Familienhund. Der kleine Familienhund und ist in Bezug auf die Haltung genügsam. Er fühlt sich in einem großen Haus mit Garten ebenso wohl wie in einer Mietwohnung. Sein Hauptaugenmerk liegt darin, neben viel Liebe und Aufmerksamkeit Streicheleinheiten von seinem menschlichen Gefährten zu erhalten. Bekommt er dazu genug Auslauf, besitzen Sie einen zufriedenen Kleinhund.

Bolonka Zwetna Ratgeber Buch

Aktuelle Infos zum Bolonka Zwetna

Bolonka Zwetna

Rassestandard und Informationen zum Bolonka Zwetna

Der Rassestandard des Bolonka Zwetna deklariert das erwünschte Aussehen des besagten Hundes. Danach gehört er zu den farbigen Bichons, die als Begleithunde zur FCI-Gruppe 9 zählen.
Größe: bis zu 26 Zentimeter (Widerrist-Höhe)
Länge: höchstens 15 Prozent über Widerrist-Höhe
Gewicht: drei bis vier Kilogramm
Farbe: kräftig bunt, nicht reinweiß oder gefleckt
Haarkleid langhaarig, üppig
Charakter: ausgeglichen, lebhaft
Körperbau: leicht gestreckt, harmonisch, klein
Gesichtsausdruck: niedlich, angenehm


Eine Entscheidung, die Ihr Leben bestimmt – der Kauf eines Russkaya Tsvetnaya Bolonka



Der Entschluss, einen Bolonka Zwetna zu erwerben, nimmt Einfluss auf viele Jahre Ihres Lebens. Nach dem Kauf besitzen Sie für lange Zeit die Verantwortung für das Schoßhündchen, das Ihnen als Gegenleistung jede Menge Freude bringt. Daneben verlangt es von seinem Besitzer zahlreiche Opfer zeitlicher und finanzieller Art.

Vor dem Kauf stellen Sie sich folgende Fragen:
  • Bin ich bereit, 15 Jahre meines Lebens hautnah mit einem Hund zu verbringen?
  • Reicht die Zeit aus, um mich intensiv um den Schoßhund zu kümmern?
  • Bin ich willens, ihn in den Urlaub mitzunehmen, oder kenne ich eine Ersatzperson, die sich liebevoll um ihn kümmert?
  • Stellt das Lernen in Bezug auf den Hund für mich ein Problem dar?
  • Bestehen bei mir oder meiner unmittelbaren Umgebung Tierhaar- oder andere relevante Allergien?
  • Ekle ich mich vor Hundekot?
  • Ist mein Budget für den Kauf und den laufenden Unterhalt für den Tsvetnaya Bolonka ausreichend?
  • Bin ich bei allen Wetterlagen bereit, mit ihm mehrmals täglich spazieren zu gehen?



Der Bolonka und sein Preis



Zwetna HunderasseDer Preis für einen Bolonka Zwetna errechnet sich aus verschiedenen Kostenpunkten des Züchters. Dazu gehören Aufwendungen für die Räumlichkeiten und das Inventar, für den Kauf der Zucht-Tiere oder die Decktaxe. Hinzu kommen Mitgliedsbeiträge für den Verband, Gebühren für das Ausstellen der Ahnenurkunde, Ausstellungs- und Fahrkosten, wiederkehrende Aufwendungen für die Pflege, den Tierarzt, die Medizin, das Futter und für den Zeitaufwand des Züchters.

Die Kosten zusammengerechnet, rechtfertigen den zunächst als hoch erscheinenden Preis für einen Bolonka Zwetna in Höhe von 900 bis 1.500 Euro. Mängel des Welpen senken seinen Preis. Von Bedeutung zeigen sich neben anderen Kriterien die Farbgebung des Tsvetnaya Bolonka sowie ein falscher Zahnstand desselben. Bedenken Sie, dass nur ein endgültiges Gebiss eine korrekte Einschätzung möglich macht. Zur Zeit der Übergabe des Welpen an den zukünftigen Eigentümer besitzt das Tier noch sein Milchgebiss.


Die Wahl des Züchters

Folgende Kriterien bestimmen Ihre Wahl des Züchters:
  • die Anzahl der gezüchteten Rassen (bleibt genügend Zeit für die Bolonka-Zwetna-Welpen?),
  • die vorhandene Verbandszugehörigkeit,
  • der Wurfbuchstabe sowie der Zwingername
  • die Anzahl der Welpen des Wurfes, aus dem Ihr ausgewähltes Tier stammt,
  • das Welpen-Alter zur Zeit ihrer Abgabe,
  • die Möglichkeit, den Bolonka Zwetna und seine Kinderstube vor dem Kauf anzusehen.
Ein seriöser Züchter beantwortet Ihnen weitere Fragen den Referenzen der Hunde-Eltern entsprechend, zu den Zuchtpapieren oder zur Gesundheitsvorsorge. Er informiert Sie, ob der ausgesuchte Welpe an Autofahrten gewöhnt ist sowie über den Preis desselben.

Säugende Hündin mit WelpenDie Entwicklungsstufen des Bolonka-Zwetna-Welpen
  • Geburt,
  • erste bis zweite Woche: Neugeborenen-Phase Der Bolonka schläft und frisst.
  • dritte Woche: Übergangs-Phase, – Der Bolonka Zwetna öffnet Augen und Ohren, – er krabbelt umher, – kuschelt und trinkt bei der Mutter.
  • vierte bis achte Woche: Prägungs-Phase – Welpen hören und sehen, – erkennen die Mutter, – üben den Umgang mit Geschwistern, – alles Entdeckte prägt sich ins Gehirn ein.
  • neunte bis 14. Woche: Sozialisierungs-Phase – Wechsel in die Familie – Übung des sozialen Verhaltens im Umgang mit gleichaltrigen Hunden (Besuch der Welpenschule).
  • bis 20. Woche: Rangordnungs-Phase
  • bis 30. Woche: Rudelordnungs-Phase
  • neunter bis 15. Monat: Pubertäts-Phase


Beim Umgang mit dem Welpen beachten Sie, dass sie ihm das Springen auf höhere Gegenstände verbieten. Ebenso halten Sie ihn davon ab, Treppen zu steigen. Anderenfalls überlastet er sein unzureichend entwickeltes Skelettsystem. Passen Sie nicht hinreichend auf, riskieren Sie schwerwiegende Verletzungen und spätere Erkrankungen Ihres Hundes. Ihr Welpe benötigt zudem ausreichend Ruhepausen. Verlassen Sie sich diesbezüglich nicht auf ihn, denn er neigt zur Selbstüberschätzung. Spaziergänge beschränken sie auf die Dauer einer Minute pro Lebenswoche und Ausgang. Der Sozialisierung dienen Kontakte mit anderen Hunden, beispielsweise in der Welpenschule.

Heben Sie Ihren Bolonka Zwetna hoch, greifen Sie ihm unter die Brust und unterstützen durch eine Hand, die sich unterhalb des Gesäßes befindet.


Die Haltung eines Bolonka Zwetna



Zieht der Welpe zu Ihnen, benötigen Sie zunächst eine Grundausstattung. Zuerst bestimmen Sie für ihn einen zugluftfreien Ort zum Schlafen, den Sie wahlweise mit einer Decke, einem Kissen, einer Jacke oder einem Pullover gemütlich gestalten. Entscheiden Sie sich für ein weiches Hundekörbchen oder eine gut ausgestattete Transportbox, schaffen Sie ein Umfeld, in dem sich Ihr Bolonka wohlfühlt. Wichtig bei der Grundausstattung ist die Waschbarkeit der Gegenstände.

Neben dem Schlafplatz besorgen Sie
  • eine Krallenzange,
  • Kämme und Bürsten,
  • Halsband, Geschirr sowie Leine,
  • Spielzeug,
  • Futter- und Wassernäpfe,
  • eine abwaschbare Unterlage sowie
  • eine Transportbox oder andere Beförderungs-Möglichkeit.


Ihr Hund benötigt Pflege

So pflegeleicht, wie Ihr Hund ist, benötigt er dennoch Ihre Hilfe. Zum Erhalt seiner Gesundheit reinigen Sie regelmäßig seine Zähne. Sie achten dabei auf Fremdkörper, Verfärbungen sowie Entzündungen. Neben den Augen kontrollieren Sie die Ohren. Diese säubern Sie ebenfalls in gleichmäßigen Abständen. Die Krallen nutzt der Bolonka von selbst ab, sofern Sie ausreichend mit ihm spazieren gehen. Ältere beziehungsweise in der Bewegung eingeschränkte Tiere bringen Sie zur Krallenpflege zum Tierarzt, da Verletzungsgefahr besteht.

Die Fellpflege – Gesundheit und Beauty für Ihren Hund

Mit einer guten Fellpflege sorgen Sie für die Gesundheit und ein gepflegtes Aussehen Ihres Bolonka Zwetna. Im Abstand von zwei bis drei Tagen entfernen Sie mit verschiedenen Bürsten und Kämmen Staub und Verfilzungen aus den Haaren. Alle zwei Wochen und bei Bedarf baden Sie Ihren Schoßhund mit einem guten Hunde-Shampoo. Bewahren Sie Ihren Hund während der Pflege vor Unterkühlung und Zugluft.

Ein Besuch beim Hundefriseur?

Die Bezeichnung "trimmen" steht im allgemeinen Sprachgebrauch für das Scheren eines Hundes. Der Rassestandard verlangt vom Bolonka Zwetna ein langes Haarkleid. Gewöhnlich besuchen Sie mit ihm nicht den Hundefriseur; bestimmte Umstände erfordern dennoch ein Kürzen der Haare. Einen bunten Schoßhund erwartet ein Schnitt, der einigen Regeln unterliegt. Bedenken Sie, dass im Fall eines solchen die Möglichkeit einer Farbveränderung besteht.

Im Anschluss an einen Besuch beim Hundefriseur nehmen Sie einen gepflegten Bolonka mit einheitlich harmonischem Aussehen mit nach Hause. Eigentümer eines Ausstellungshundes gehen mit Haarschnitten bei ihrem Schoßhund sparsam um. Im Fall eines solchen entspricht er unter Umständen nicht mehr den Anforderungen des Rassestandards.

Die Ernährung von Welpen und ausgewachsenen Bolonkas

Ein Bolonka Zwetna im Welpen-Alter erhält spezielles Welpen-Futter mit ausreichend Phosphor und Kalzium für den Knochenaufbau. Sie füttern ihn fünf- bis sechsmal am Tag. Einem erwachsenen Tier geben Sie dreimal täglich zu Fressen. Sie reichen den Hunden die benötigte Nahrungsmenge niemals in einer Portion. Zur Auswahl stehen Trocken- und Nassfutter. Gewöhnen Sie Ihr Tier für den Krankheitsfall an beide Futterarten.

Reichen Sie ihm Trockenfutter denken Sie daran, ausreichend Wasser bereitzustellen. Feuchtes Futter enthält genügend Flüssigkeit. Der Vorteil der trockenen Variante liegt in der automatischen Zahnreinigung und der Stärkung der Kau-Muskulatur. Eine ähnliche Wirkung zeigen Kau-Artikel. Leckerlis dienen ausschließlich der Belohnung.

Beim, während sowie nach den Mahlzeiten benötigt Ihr Bolonka Ruhe, damit er die Nahrung bei sich behält. Spiele und Spaziergänge erledigen Sie zu einem früheren oder späteren Zeitraum. Die Qualität der industriellen Nahrung besserte sich mit den Jahren. Viele Züchter bevorzugen jedoch eine naturnahe und vollwertige Ernährung der bunten Schoßhündchen – das "Barfen".

Charakter und Eigenschaften des Russkaya Tsvetnaya Bolonka

Der Bolonka Zwetna besitzt ein angenehmes Wesen. Er ist in der Regel:
  • ausgeglichen,
  • guter Laune,
  • liebenswert,
  • verschmust,
  • treu,
  • unkompliziert


Der naturverbundene bunte Schoßhund zeigt sich zudem aufgeschlossen Neuem gegenüber und weiß ebenso wie mit seinem Charme mit seiner Klugheit zu überzeugen. Tragen Sie sich mit dem Gedanken, sich den Hund zum Freund und Begleiter zu machen, beachten Sie, dass er eine tiefe Abneigung gegen das Alleinsein besitzt.

Seine positiven Charakter-Eigenschaften sowie seine Anpassungsfähigkeit machen ihn zu einem perfekten Hund für Menschen unterschiedlicher Charaktere und Alters. Der kleine robuste Bolonka eignet sich mit seiner Verspieltheit und Kinderliebe als Familienhund. Sportliche Menschen trainieren mit ihm gemeinsam ihre sowie die Kondition des Hundes. Der Tsvetnaya erweist sich dabei als ausdauernd und flink. Gelehrig, wie er ist, zeigt er seine Intelligenz gern beim Hundesport, wobei Agility eine der bevorzugten Sportarten darstellt.

Senioren und ruhigere Menschen profitieren von der geringen Größe, der Anpassungsfähigkeit und dem sozialen Wesen des Schoßhundes. Er erkennt, wenn es seinem Besitzer nicht gut geht, und weiß ihn zu trösten. Der Bolonka, welcher gerne lange Strecken läuft, begnügt sich seniorengerecht auch mit kurzen. Ruht sein Rudelführer, macht er es ihm nach. Durch seine Gelehrigkeit erweist sich der Bolonka Zwetna als pflegeleicht und für Anfänger geeignet.

Die Methoden der Erziehung und die wichtigsten Kommandos

Lebt der Mensch mit dem Tier eng zusammen, geht es nicht ohne Rangordnung und Erziehung. Die des Bolonka Zwetna beginnt zwischen der achten und 18. Lebenswoche. Der "Chef" sind Sie. Ihr Bolonka übernimmt gerne seine Rolle als Omega-Tier.

Vier Erziehungsmethoden stehen Ihnen zur Auswahl:
  • die positive Bestärkung,
  • die negative Bestärkung,
  • die positive Bestrafung,
  • die negative Bestrafung.
Als einzig akzeptable und wirkungsvolle Erziehungs-Methode kommt die der positiven Bestärkung in Betracht. Dabei belohnen Sie erwünschtes Verhalten durch die Gabe von Futter oder durch Streicheleinheiten. Auf diese Weise entsteht eine tiefe Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Schützling.

Bei allen Übungen beachten Sie, dass Lob und Tadel unmittelbar sowie konsequent erfolgen. Die erste Erziehungs-Maßnahme betrifft die Sauberkeit, der sich wichtige Kommandos wie "Komm", "bei Fuß", "Platz", "Sitz" und "Bleib" anschließen.

Fitness und Spaß für den Bolonka Zwetna

Beherrscht Ihr Schoßhund die wichtigsten Kommandos, widmen Sie sich der geistigen und körperlichen Fitness Ihres Haustieres. Die Hundesportart Agility kommt zur Herausforderung seiner Intelligenz und Ausdauer den Bedürfnissen des Bolonkas entgegen. Ebenso trainieren Sie Ihren Bolonka mit diversen anderen Sportarten wie Dogdancing, Mantrailing oder dem beliebten Clickertraining. Von Bedeutung zeigt sich lediglich das Fördern seiner Kondition und Intelligenz sowie die Befriedigung des Spieltriebs. Geräte und Mitgliedschaften in Sportvereinigungen sind nicht zwingend erforderlich. Gassi gehen in unterschiedlichen Gebieten, Apportieren, Walken oder gemeinsame Spielstunden fordern seinen Geist und Körper in ähnlicher Weise.

Krankheiten des Bolonka Zwetna

Niemand wünscht es dem kleinen Schoßhund, aber dennoch passiert es, dass ein Haustier mehr oder weniger ernsthaft erkrankt. Auffälligkeiten des Bolonkas in seinem Verhalten und Aussehen geben Anlass für einen Besuch beim Tierarzt.

Rassetypische Krankheiten des Bolonka Zwetna sind bisher nicht bekannt. Dennoch existieren diverse Erkrankungen, welche die Gesundheit Ihres Tieres gefährden. Folgenden beugen Sie durch die Impfung Ihres Tieres vor:
  • Staupe (nervöse Form ist tödlich),
  • Zwingerhusten,
  • Canine Parvovirose (insbesondere lebensgefährlich für Welpen),
  • Tollwut,
  • Leptospirose (Stuttgarter Hundeseuche),
  • Hepatitis contagiosa canis (Leberentzündung).
Keine Impfungen existieren gegen:
  • die Analdrüsen-Entzündung,
  • die Hüftgelenk-Dysplasie,
  • die Patella-Luxation,
  • die Bindehaut-Entzündung
  • und weitere Augen-Erkrankungen.
Spaziergänge mit Ihrem Hund sowie der Kontakt zu anderen Tieren schließen einen Befall Ihres Bolonka Zwetna mit Ungeziefer und demzufolge nachstehende Folge-Erkrankungen nicht aus:

  • Borreliose,
  • Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), Entzündung des Gehirns und der Gehirnhäute
  • granulozytäre Ehrlichiose (Anaplasmose),
  • Anämie (Blutarmut),
  • Gelenk-Erkrankungen,
  • Dermatitis und andere Hautschäden,
  • Bandwürmer.
Die Aufzählung der möglichen Krankheiten ist nicht vollständig und beabsichtigt nur einen kurzen Überblick.

Transportbox – ein nützliches Hilfsmittel für zu Hause und unterwegs

Für den Transport zum Tierarzt sowie für Autofahrten und Flugreisen eignet sich eine Transportbox. Des Weiteren beweist Sie ihren Nutzen als Schlafgelegenheit für Ihren Bolonka Zwetna sowie bei der Sauberkeits-Erziehung.

Beim Kauf der Box wählen sie aus folgenden Varianten:
  • Kunststoff,
  • Aluminium
  • Aluminium-Plastik-Verbundmaterial
  • Nylon


Den größten Schutz für Ihren Hund gewährt eine Transportbox aus Aluminium. Entscheiden Sie sich für eine Variante, die einem ausgewachsenen Bolonka Zwetna ausreichend Platz bietet. Eine empfohlene Höhe von 40 bis 50 Zentimetern reicht ihrem Hund aus, um darin bequem zu stehen. Des Weiteren verfügt die Box über
  • Möglichkeiten, Futter- sowie Wassernäpfe anzubringen,
  • eine gute Luftzirkulation,
  • genügend Bewegungsfreiheit,
  • ausreichend Liegefläche und
  • eine gemütliche Ausstattung.


Beabsichtigen Sie, mit Ihrem Hund zu fliegen, achten Sie darauf, dass die Box den Anforderungen der "International Air Transport Association", abgekürzt IATA, entspricht. Der sachgemäße Transport im Auto liegt laut der Straßenverkehrs-Ordnung in der Verantwortung des Fahrers. Bevorzugen Sie die sichere Variante der Unterbringung in Form einer Transportbox, stellen sie diese in den Fußraum hinter dem Fahrersitz. Ihr Zwetna dankt es ihnen, indem Nervosität ausbleibt. Er entwickelt weniger Ängste, da er sich in gewohnter Schlafhöhe befindet.

Der Wunsch nach einem zweiten Bolonka Zwetna

Das positive Zusammenleben mit dem niedlichen und klugen Bolonka ruft bei vielen Hundebesitzern den Wunsch nach einem Zweithund hervor. Diesen Schritt überlegen Sie sich bitte gut. Ein zusätzliches Exemplar bringt mehr Unruhe ins Haus. Ihr Hund beschäftigt sich nicht ausschließlich mit Ihnen, sondern hat jederzeit einen tierischen Spielpartner. Von Vorteil ist, dass ein weiterer Bolonka Zwetna für Freiheit sorgt. Er erlaubt ihnen eher ein Fortgehen, ohne ihn mitzunehmen.

Bevor Sie den Schritt zum Zweithund wagen, ist die Erziehung Ihres ersten Haustieres zwingend abgeschlossen. Neigt der Zweithund zur Dominanz und Ihr erster Bolonka ist noch nicht gefestigt, lernt der Ältere die "Faxen" des Jüngeren. Beachten Sie die Rangordnung innerhalb des kleinen Rudels. Ihr erster Bolonka erhält als Ranghöherer zuerst sein Leckerli, er bekommt seine Streicheleinheiten vor dem anderen und so weiter. Klare Verhältnisse im Rudel bedeuten weniger Probleme. Ändern sich die Rangverhältnisse zu einem späteren Zeitpunkt, reagieren Sie diesbezüglich angepasst. Die Wahl des Geschlechts des Zweithundes erweist sich in der Regel als nicht ganz einfach. Bei gleichgeschlechtlichen Paaren rechnen Sie mit Kämpfen um die Rangordnung. Zwischen Hündin und Rüde herrscht selten Streit. Turbulenzen ergeben sich zur Zeit der Läufigkeit des weiblichen Bolonkas.

Seien Sie sich vor dem Kauf über den zusätzlichen Zeitaufwand bewusst. Das Kämmen, Bürsten und das Baden von zwei Hunden erfordert doppelt Zeit. Gehen Sie aus, nehmen Sie einen Hund ohne Probleme mit. Bei zwei Hunden rechnen Sie mit Schwierigkeiten beispielsweise in Restaurants sowie bei Freunden und Bekannten.

Die Hundesteuer und andere Pflichten

Der Kauf eines oder mehrerer Bolonka Zwetna bringt Pflichten mit sich. Es gilt, Gesetze und Vorschriften zu beachten, welche innerhalb der Bundesländer verschieden ausfallen. Die Mitarbeiter Ihrer zuständigen Stadt- oder Gemeindeverwaltung erteilen Ihnen gerne Auskunft.

In der Regel melden Sie Ihren Bolonka innerhalb einer festgelegten Frist an der Stadt oder Gemeinde an. Die Erhebung erfolgt aufgrund der von ihr erhobenen Hundesteuer. Ändern sich die Besitzverhältnisse bezüglich Ihres Hundes oder verstirbt dieser, melden Sie ihn wieder ab. An- und Abmeldeformulare erhalten Sie im Internet oder über Ihre Gemeinde- beziehungsweise Stadtverwaltung. Um Geldbußen von bis zu zehntausend Euro zu vermeiden, erkundigen Sie sich nach der Anlein-Pflicht, die zwischen den Gemeinden differiert. Für ganz Deutschland gilt der Leinenzwang innerhalb von Wäldern und in Natur- sowie Landschafts-Schutzgebieten. Ebenso verhält es sich auf Wochenmärkten, wo ein Hund mancherorts nicht erwünscht ist, und in Einkaufszentren sowie Fußgängerzonen.




Der Bolonka Zwetna und seine historische Entwicklung

Die Geschichte des heutigen bunten Schoßhündchens ist nicht eindeutig bewiesen. Verschiedene Internet-Quellen schildern die folgende historische Entwicklung:
  • frühes 18. Jahrhundert Reinweiße Zwerghunde gelangen über die höheren Gesellschafts-Schichten Frankreichs als Gastgeschenke für russische Adelige nach Russland.
  • Russische Revolution Neben den dem Adel angehörigen Personen finden zahlreiche französische Zwerghunde ihren Tod. Einige von ihnen erhalten Schutz durch Hunde-Liebhaber und bilden als die zukünftigen Bolonka Franzuska den Ursprung der heutigen Bolonka Zwetna.
  • der Zweite Weltkrieg Das Interesse an kleinen Hunden nimmt in Russland zu, eine Möglichkeit des Imports nach Deutschland besteht nicht.
  • Beginn der 1950er-Jahre Russische Züchter kreuzen den Bolonka Franzuska mit diversen Arten von Kleinhunden, aus denen der Russkaya Tsvetnaya Bolonka hervorgeht.
  • nach 1980 Das Interesse an dem Schoßhund sinkt innerhalb Russlands. Der Zwetna erreicht die Deutsche Demokratische Republik und nach dem Fall der Mauer Westdeutschland.
  • 1990 Die Bolonka aus der DDR erhalten vom westdeutschen Verband Deutscher Kleinhundezüchter e. V. neue Ahnentafeln. Sie gehören zu den vom FCI anerkannten Bolognesern.
  • September 1991 Zwei Vereine des United Kennel Clubs Internation (UCI) erkennen den Bolonka Zwetna als Rasse an.
  • 1997 – Rassestandard für den Bolonka Zwetna entsteht, – Anerkennung des FCI-Dachverbandes RKF.
  • 2003 Anerkennung als Rasse durch den luxemburgischen FCI-Dachverband
  • 2011 VDH (Verband für das deutsche Hundewesen) respektiert die Rasse national




Bildlizenzen: © grafikplusfoto - Fotolia.com, mdorottya & Isselee / 123RF.com
x

Bolonka Zwetna Ratgeber Buch