Den Bolonka Zwetna allein lassen?

Ein Bolonka Zwetna ist nicht gern allein

Gern bleiben Hunde der Rasse Bolonka Zwetna nicht alleine zu Hause. Sie sind Rudel-Tiere und haben am liebsten ununterbrochen jemanden um sich. Ein Bolonka Zwetna pflegt eine enge Bindung zu den Menschen. Die Aufmerksamkeit und die Zuwendung seines Herrchens oder Frauchens sind ihm wichtig. Mit etwas Übung gewöhnt er sich daran, ab und zu für ein paar Stunden allein zu Hause zu bleiben.

Um einen Bolonka Zwetna daran zu gewöhnen, zeitweise allein zu bleiben, trainieren Sie ihn bereits im Welpen-Alter darauf. Ein Bolonka Zwetna benötigt viel Aufmerksamkeit und Zuwendung. Allein bleibt er über einen längeren Zeitraum nur ungern. Steigern Sie die Zeit, die Ihr Bolonka allein verbringt, gewöhnt er sich daran.

Blonka allein

Nicht gern allein der Bolonka – © bina01 – Fotolia.com

Wie lange kann ein Bolonka Zwetna alleine bleiben?

Während der Eingewöhnungs-Phase begleiten Sie als Herrchen oder Frauchen ihren Bolonka Zwetna ständig. Die ersten zwei Wochen, die er bei Ihnen verbringt, überlassen Sie ihn keinesfalls sich selbst. Anschließend beginnen Sie mit beispielsweise zehn Minuten Abwesenheit. Kommt der Hund gut damit zurecht, steigern Sie die Zeit auf 30 Minuten und fahren auf diese Weise weiter fort. Länger als vier Stunden am Stück muten Sie Ihrem Bolonka Zwetna nicht zu, alleine zu bleiben.

Der Bolonka ist ein friedlicher und ruhiger Hund. Er zerstört nichts, während er allein in der Wohnung ist. Bellen oder Jaulen unterlässt er in der Abwesenheit seines Herrchens oder Frauchens. In der Regel nutzt er die Zeit, um sich hinzulegen und zu schlafen.

Der Bolonka Zwetna liebt die Harmonie und möchte keinen Ärger auf sich ziehen. Er weiß sich in Abwesenheit seiner Besitzer zu benehmen. Dennoch ist er froh, wenn das Herrchen oder Frauchen wieder zu Hause ist. Ihm ist es angenehmer, nur in Ausnahmefällen allein zu bleiben. Für jemanden, der viel arbeitet und wenig Zeit hat, eignet sich der anhängliche Hund nicht.

 

Was macht mein Bolonka im Urlaub?

Planen Sie als Besitzer eines Bolonka Zwetna eine längere Abwesenheit, weil beispielsweise ein Urlaub oder ein Krankenhaus-Aufenthalt ansteht, benötigt Ihr treuer Freund eine alternative Betreuung. Bereits vor der Anschaffung eines Bolonka Zwetna bedenken Sie, dass der Hund in solchen Fällen eine Möglichkeit braucht, um bei Verwandten oder Freunden zu bleiben. Diese lernen das Tier bestenfalls schon vor einer solchen Situation kennen. Ein Bolonka Zwetna liebt nahezu alle Menschen, die ihm Zuneigung entgegenbringen. Es stellt kein Problem dar, wenn ihn zeitweise Verwandte oder Freunde betreuen. Nicht nur für den Urlaub, sondern auch für kürzere Zeiträume bei Aktivitäten, für die Hunde nicht zugelassen sind, eignet sich diese Option. Das ist dem Bolonka Zwetna lieber, als alleine zu sein.

 

Den Bolonka Zwetna mitnehmen

Aufgrund der geringen Größe begleitet Sie Ihr Bolonka Zwetna ohne Probleme nahezu überall hin. Damit entfallen Zeiten, in denen er lange allein zu Hause ist. Der Bolonka Zwetna übersteht problemlos längere Wanderungen oder Sport.

Autofahrten machen ihm ebenso wenig aus und im Flugzeug ist es möglich, ihn im Handgepäck mitzunehmen. Sie als Hundebesitzer haben sogar die Option, Ihren Bolonka Zwetna mit in den Urlaub zu nehmen. Im Idealfall begleitet Sie Ihr Bolonka Zwetna zu Ihrer Arbeit. Störend wirkt der Hund mit seinem ruhigen Wesen in der Regel nicht. Steht gerade keine Aktivität für ihn an, verbringt er seine Zeit meist mit Schlafen.

In Restaurants und dergleichen ist der Hund mit seiner geringen Größe im Gegensatz zu seinen größeren Artgenossen ebenfalls häufig willkommen. Je weniger ein Bolonka Zwetna alleine zu Hause bleibt, desto wohler fühlt er sich. Die Nähe zu seinen Besitzern ist ihm ein Bedürfnis.

Ab und zu bleibt der Bolonka Zwetna alleine

Der Bolonka Zwetna hat am liebsten sein Herrchen oder Frauchen um sich. Mit alternativen Bezugspersonen, die ihn während der Abwesenheit seiner Besitzer betreuen, kommt er ebenfalls gut zurecht. Ab und zu bleibt der Bolonka Zwetna alleine zu Hause. Das ist nur dann der Fall, wenn Sie ihn vom Welpen-Alter an langsam und schonend daran gewöhnen. Als Besitzer vermeiden Sie ein Alleinsein des Hundes von mehr als vier Stunden am Stück. Kommen Sie von Ihren Erledigungen nach Hause, freut sich der Bolonka Zwetna umso mehr.

Bolonka Zwetna Ratgeber Buch

weiterlesen:

x

Bolonka Zwetna Ratgeber Buch