Bolonka Zwetna Ernährung

Die richtige Ernährung für Ihren Bolonka Zwetna

Das Beste Futter für Welpen und ausgewachsene Bolonkas

Die Ernährung des Bolonka Zwetna ist zur Erhaltung seiner Gesundheit bedeutend. Auf ihr liegt ein besonderes Augenmerk. Lesen Sie, womit Sie Ihren kleinen Freund unbesorgt füttern und was ihm schadet.

So füttern Sie Bolonka-Zwetna-Welpen richtig

Wie viele Mahlzeiten benötigt ein Bolonka Welpe

Ihr Bolonka-Zwetna-Welpe neigt zur Unterzuckerung, was eine Kreislaufschwäche nach sich zieht. Daher reichen Sie ihm fünf bis sechs Mahlzeiten pro Tag. Beaufsichtigen Sie ihn bei seiner Nahrungsaufnahme, wissen Sie bald, wie viele Mahlzeiten er frisst. Ebenso erlangen Sie Kenntnis über die entsprechende Menge. Dieses Vorgehen behalten Sie bis zum Welpen-Alter von vier Monaten bei. Leidet der junge Bolonka unter Appetitmangel und verweigert einzelne Mahlzeiten, besorgen Sie sich vom Tierarzt Mineralstoff- oder Multivitamin-Paste. Geben Sie ihm einen gestrichenen Teelöffel des Präparates oder befolgen Sie die Anweisungen Ihres Tierarztes.

 

Welches Futter für den Bolonka-Zwetna-Welpen?

Bei der Frage, welches Futter sich für Ihren frisch gekauften Welpen eignet, können Sie sich zum Einen an Ihren Züchter wenden. Doch nicht immer ist dieses Futter ideal. Wichtig ist beim Welpenfutter für den Bolonka Zwetna ein hoher Fleischanteil und dass der neue Vierbeiner alle Mineral- und Nährstoffe erhält, die er für ein gesundes Wachstum braucht. Daher lesen Sie bitte genau die Zusammensetzung und achten Sie darauf, was an erster Stelle steht, denn das ist dann auch am meisten im Welpenfutter enthalten.

Welpenfutter Empfehlung für Ihren Liebling!

Ihrem Welpen geht es gut, wenn sie ihm für sein Alter angemessene Nahrung anbieten. Gewöhnliches Hundefutter für erwachsene Hunde enthält nicht genügend Kalzium und Phosphor. Diese Mineralien benötigt Ihr Welpe für das Knochenwachstum. Beachten Sie, dass ein Zuviel ebenso schadet wie ein Zuwenig. Weiterhin sollte das Welpenfutter keine künstlichen Zusatz- Aroma- Farb- Konservierungs- und Füllstoffe enthalten.

 

Wie lange benötigt Ihr Welpe das Spezial-Futter?

Die Ernährung des Bolonka Zwetna mit speziellem Welpenfutter können Sie während der gesamten Kindheit Ihres Hundes beibehalten. Gehört er mit neun oder zehn Monaten zu den ausgewachsenen Bolonkas, können Sie das Futter wechseln.

 

 

Die Ernährung erwachsener Bolonka Zwetnas

Füttern Sie Ihr tierisches Familienmitglied in dessen Erwachsenen-Alter zwei- bis dreimal am Tag. Eine einzelne große Portion eignet sich für einen Bolonka Zwetna als Mahlzeit nicht. Stimmen Sie die Futtermenge stets auf das Alter und seine Größe ab. Beachten Sie zusätzlich, wie aktiv Ihr Hund ist. Verfüttern Sie Alleinfutter, ergänzen Sie es nicht durch zusätzliche Vitamin- und Mineralstoff-Präparate. Sie vermeiden eine für den Bolonka schädliche Überdosierung.

Ein Bolonka bevorzugt es, nach der Nahrungsaufnahme zu ruhen. Vermeiden Sie es, direkt nach dem Fressen spazieren zu gehen, damit sich sein Magen nicht umdreht. Bitte unterlassen Sie zu diesem Zeitpunkt auch das Spielen mit Ihrem Hund.

 

Ist mein Bolonka zu dick?

Tasten Sie regelmäßig die Rippen Ihres Hundes im Brustbereich ab. Auf diese Weise erkennen Sie, ob er in seinem bisherigen Leben zu viel oder zu wenig Nahrung zu sich nahm.

Faustregel: Legen Sie Ihre flache Hand auf die Brust Ihres Bolonkas. Stehen die Rippen gut erkennbar hervor, ist das Tier zu dünn. Spüren Sie diese nicht, gehen Sie davon aus, dass Ihr Zwetna zu dick ist. In beiden Fällen hilft der Tierarzt vor Anpassung der Nahrungsmenge beratend weiter.

 

Nassfutter oder Trockenfutter? – Vor- und Nachteile

Das Nassfutter

Vorteile: Erfolgt die Ernährung Ihres Bolonka Zwetna mit Nassfutter, nimmt Ihr Tier automatisch Flüssigkeit zu sich. Somit benötigt er weniger Trinkwasser. Außerdem ist die Nassfütterung auch die artgerechtere Variante und zudem besser verdaulich.

Nachteile: Oft wird sich gegen die Nassfütterung entschieden, da viele Leute noch daran glauben, es sei schädlicher für die Zähne bzw. diese werden nicht genug beansprucht, so dass es zu Zahnstein und Mundgeruch beim Bolonka Zwetna kommt. Wenn Sie jedoch ein hochwertiges Nassfutter ohne Zucker oder kohlenhydratreiches Getreide füttern, brauchen Sie sich darum keine Gedanken machen. Denn Zahnstein und Mundgeruch wird durch Zucker gefördert. Für die Zahnpflege ist auch Trockenfutter nicht die richtige Lösung. Geben Sie Ihrem Bolonka Zwetna daher einen schmackhaften Naturkauartikel, natürlich ohne Zucker!

Artgerechtes Hundefutter für Bolonkas!

Trockenfutter schnell und einfach

Vorteile: Im Gegensatz zum Nassfutter ist Trockenfutter auf Reisen oder unterwegs transportfreundlich und leicht zu portionieren. Das Reinigen des Napfes macht Ihnen keine Mühe.
Trockenfutter nur wegen den Zähnen zu geben, ist ein Irrglaube.

Nachteile: Ihr Hund benötigt zwingend genug frisches Wasser zur Mahlzeit. Außerdem ist Trockenfutter eine bequeme Erfindung von uns Menschen und kommt in der Natur so nicht vor.
Letztendlich müssen Sie entscheiden, für welche Fütterung Sie sich bei Ihrem Bolonka Zwetna entscheiden.

Dabei ist es egal, ob Trocken- oder Nassfutter gegeben wird. Wichtig ist die richtige Zusammensetzung! Aus welchen Zutaten sich das jeweilige Futter zusammensetzt, erfahren Sie durch einen Blick auf den Verpackungs-Aufdruck. Auch hier ist ein hoher Fleischanteil ohne Schlachtabfälle für die dauerhafte, gesunde Ernährung Ihres Bolonkas enorm wichtig. Weiterhin sollten keine Konservierungsstoffe, chemischen Zusätze, Aroma-, Füll- oder Farbstoffe verwendet werden. Ein hochwertiges Hundefutter erkennen Sie zudem an der guten Verträglichkeit.

 

Kau-Artikel – gut für Bolonka-Zwetna-Zähne

Knabbersachen gefallen Mensch und Tier. Zum Glück unterscheiden sich die Vorlieben bezüglich des Geschmacks und des Geruchs. Für den Bolonka Zwetna sind es Leckerbissen, wir Menschen halten uns von folgenden Artikeln fern:

  • Rinderkopfhäute,
  • Dörrfleisch,
  • Ochsenziemer,
  • Pansen,
  • Schweineohren,
    Für Welpen sind sie aufgrund ihres hohen Fettgehalts nicht zu empfehlen. Alternativ verwenden Sie Kaninchenohren.
  • getrocknete Fische (oft zu salzig),
  • Büffelhaut-Knochen.
    Vorsicht! Kaufen Sie Schuhe aus Büffelhaut zum Kauen, entfernen Sie zwingend die Schnürsenkel. Verschluckt Ihr Hund die Bänder, bedeutet das unter Umständen seinen Tod.

 

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
Hähnchenfilet Stangen 600g Schonend getrocknet fettarm gut bekömmlich der Kauknochen für Hunde...
16 Bewertungen
Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3
Animonda Dog Snacks Fleischsticks, 1er Pack (1 x 100 Sticks)
4 Bewertungen

Kau-Artikel dienen dem Abwetzen und der Lockerung der Milchzähne beim Welpen. Erwachsenen Tieren helfen sie, Plaque von den Zähnen zu entfernen. Mit Knabbersachen beschäftigt sich der Hund selbstständig und verschont Möbel und Teppiche.

Favorisierte Knabberartikel sind Markknochen, Hühner- und Putenhälse. Diese kochen Sie bitte nicht! Anderenfalls bringen Sie ihren Hund in Gefahr, da sie splittern. Geben Sie Ihrem Welpen Markknochen, entfernen Sie einen Großteil des Marks. Es ist für den kleinen tierischen Freund zu fettig.

 

Leckerlis zur Belohnung

Leckerlis geben Sie Ihrem Hund zur Belohnung. Damit er seine gesunde Nahrung nicht verweigert, wählen Sie kleine Teile. Die Naschereien gibt es in vielen Varianten zu kaufen. Günstiger für Sie ist es, Ihre Anerkennung mit einem Stück des von ihm bevorzugten Trockenfutters zu zeigen.

 

 

Die wichtigsten Fakten zur Ernährung des Bolonka Zwetna

Ist Ihr Bolonka Zwetna noch ein Welpe, füttern Sie ihn fünf- bis sechsmal täglich mit speziellem Welpenfutter. Dieses enthält ausreichend Kalzium und Phosphor für die Entwicklung seiner Knochen. Im Erwachsenen-Alter genügen zwei bis drei Mahlzeiten. Verfüttern Sie die empfohlene Nahrungsmenge nie in einer Portion. Dies würde Ihrem kleinen Rassehund schaden.

Zur Auswahl stehen Nass- und Trockenfutter, das Sie abwechseln, um Ihren Zwetna an beide Futterarten zu gewöhnen. Im Krankheitsfall ist das von Vorteil. Geben Sie Trockenfutter, sorgen Sie für genügend frisches Wasser. Nahrung in getrockneter Form bietet gesundheitlichen Nutzen, da es die Zähne reinigt und die Kau-Muskulatur stärkt. Eine ebensolche Wirkung erzielen Sie mit Kau-Artikeln. Des Weiteren beschäftigen Sie Ihren Bolonka Zwetna mit diesen Produkten. Leckerlis dienen der Belohnung und nicht der Ernährung.

Bei der Ernährung Ihres Bolonka Zwetna bedenken Sie, dass Ihr Hund Ruhe beim und nach dem Fressen benötigt. Spaziergänge und das gemeinsame Spielen verschieben Sie auf einen späteren oder früheren Zeitpunkt des Tages.

Neben der Ernährung ihres Bolonka Zwetna mit industriellen Produkten bietet sich Ihnen die Möglichkeit, Ihren Hund mit selbst hergestelltem Futter zu verwöhnen. Der Fachbegriff lautet „Barfen“, was für eine vollwertige und naturnahe Ernährungsweise steht.

 

Tipp der Redaktion zum Füttern:

Auch wir Menschen nehmen unsere Mahlzeit gerne an einem festen gewohnten Platz ein. So verhält es sich auch bei Ihrem Bolonka. Suchen Sie für Ihren Hund den geeigneten Ort mit Liebe aus. Ihre Aufmerksamkeit liegt auf der Ruhe, die diesen Bereich kennzeichnet. Zunächst sorgen Sie dafür, dass Ihr Bolonka Zwetna frisches Wasser in seinem Napf vorfindet. Ein Weiterer enthält Nassfutter oder Trockenfutter. Beachten Sie: Ihr Hund mag keine Störungen bei seiner Nahrungsaufnahme.

 

Bildlizenz: © Simone Werner-Ney – Fotolia.com, Ulf / 123RF Lizenzfreie Bilder<

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten, Aktualisierung 22.08.2017 / Links und Bilder zu Amazon

Bolonka Zwetna Ratgeber Buch

weiterlesen:

x

Bolonka Zwetna Ratgeber Buch