Die Farben des Bolonka Zwetna

Welche Farben sind für den Bolonka Zwetna typisch?

Der Bolonka Zwetna besitzt eine Schulterhöhe von 24 bis 26 Zentimetern. Daher gehört das Tier zu den kleinen Vierbeinern. Aufgrund seines dicken, seidigen Fells hinterlässt dieser beste Freund des Menschen einen bleibenden Eindruck. Eine charakteristische Farbe für den Bolonka Zwetna existiert nicht. Stattdessen verfügen die Tiere dieser Rasse über mehrere Schattierungen. Die flauschige Unterwolle Ihres Haustiers weist dabei die gleiche Fellfarbe wie das Deckhaar auf. Eine weitere Besonderheit des Haarkleids besteht in dem fehlenden Scheitel.

Bolonka braun

Bolonka Zwetna Rassehund braun © sikorskifoto – Fotolia.com

 

Welche Farben sind beim Bolonka besonders typisch?

Ihr Bolonka Zwetna verfügt über ein flauschiges Fell. Große Lockenringel und gewelltes Deckhaar bestehen als typische Merkmale für die besondere Hunderasse. Die Farben der Bolonka Zwetna treten in verschiedenen Variationen auf. Daher existiert in dieser Hinsicht kein Rassestandard. Die unterschiedlichen Fellfarben treten in verschiedenen Abstufungen auf. Beispielsweise variieren die Schattierungen der Farbe Schwarz in helle und dunkle Grautöne. Zudem besteht die Möglichkeit, bei diesem Vierbeiner mehrere Flecken und Abzeichen zu erkennen.

Bolonka Zwetna

Ebenso wie die Farben des Bolonka Zwetna unterscheiden sich die hellen Stellen. Diese erscheinen an unterschiedlichen Regionen des Körpers. Ihre Größe gleicht sich bei den kleinen Hunden nicht. Kleine, weiße Abzeichen im Gesicht zeigen sich bei den Vertretern dieser Rasse häufig. Dagegen erhalten breitere Flecken Seltenheitswert. Einige Bolonka Zwetna verfügen ausschließlich über ein einfarbiges Fellkleid. Die Züchter finden für die zahlreichen Farben mehrere Bezeichnungen. Oftmals ist eine konkrete Festlegung allerdings nicht möglich.

Dies liegt an dem Umstand, dass sich die Schattierungen vermischen. Zudem entwickelt sich die Fellfarbe der russischen Rasse erst mit der Zeit. Vorwiegend im Welpenalter verändert sich das Haarkleid des besten Freundes des Menschen. Entscheiden Sie sich für einen schwarzen Hund, hellt sich dessen Fell bis zu dem Erwachsenenalter auf. Dies geschieht vorwiegend bei Vierbeinern, die später über gold- oder zobelfarbiges Haar verfügen. Zusätzlich bildet sich bei dem Bolonka Zwetna die Farbe Silber zu einem dunklen Grau aus. Aus diesem Grund bezeichnen Züchter die kleinen Haustiere als „Wundertüte“.

Treten Farben häufiger auf?

Bei dem kleinen Vierbeiner existieren Färbungen, die häufig bei einem neuen Wurf auftreten. Vorrangig die Farbe Schwarz gehört zu diesen Schattierungen. Entscheiden Sie sich für einen dunklen Bolonka Zwetna, beachten Sie die Verteilung der helleren Flecken. Viele der schwarzen Tiere verfügen über ein oder mehrere Abzeichen. Hierbei hellt sich das Fell der Hunde an einigen Stellen auf. Oftmals betrifft dies das Gesicht, den Bauch oder die Pfoten.

Des Weiteren besitzt der beste Freund des Menschen ein goldenes bis rotgoldenes Haarkleid. Hierbei stellt der reine Goldton die hellste Variation dieser Schattierung dar. Tiere, welche diese Farbe aufweisen, unterscheiden sich ausschließlich geringfügig von zobelfarbigen Bolonka Zwetna. Bei Letzteren mischen sich schwarze Schattierungen in das goldene Fell. Vorwiegend am Haaransatz erkennen Sie dunklere Stellen.

Weiterhin treten die russischen Vierbeiner in einem roten Farbton auf. Die helleren Schattierungen ähneln dem goldenen Fell. Als dunkelste Schattierung stellt sich das Mahagoni vor. Dabei erinnert die Färbung der Hundehaare an ein warmes Rotbraun. Im Gegensatz zu diesem Ton treten die hellen Farben bei den Bolonka Zwetna verbreiteter auf. Hierbei stehen die Schattierungen Creme und Hellbeige im Mittelpunkt. Jedoch sind die Pigmente dieser Haustiere nicht vollständig entwickelt.

Besitzt Ihr Hund ein zweifarbiges Haarkleid, handelt es sich eventuell um einen Zobel. Dieser Farbton besitzt den englischen Namen Sable. Hierbei erkennen Sie auf dem hellen Deckhaar dunklere Einschläge. Vorrangig an den Haarspitzen oder dem Ansatz verändert sich die Schattierung. Oftmals weisen die hellen Vierbeiner anthrazitfarbene Spitzen auf. Speziell bei dieser Fellfarbe verändert sich das Aussehen in den ersten Lebenswochen Ihres Tieres. Das bedeutet, dass zobelfarbige Bolonka Zwetna nachdunkeln oder aufhellen.

 

Existieren seltene Farben bei der Rasse?

Die Schattierungen des Haarkleids unterscheiden sich bei den russischen Hunden stark. Jedoch existieren bei dem Bolonka Zwetna Farben, die ausschließlich selten auftreten. Dazu gehören die verschiedenen Brauntöne. Brünette oder schokoladenfarbige Vertreter dieser Art sind nicht verbreitet. Dies liegt an dem Umstand, dass bisher keine Durchzüchtung der Fellfarbe erfolgte. Zusätzlich erfordert diese Schattierung braune Pigmente bei den Elterntieren. Existieren diese ausschließlich in geringer Form, hellen die Welpen wenige Wochen nach der Geburt auf.

 

Auch Abzeichen verändern die Fellfarbe

Bei dieser Hunderasse treten Tiere in reinem Weiß nicht auf. Jedoch kommen bei jeder Schattierung mehrere Abstufungen und Flecken vor. Viele Vertreter dieser Art verfügen über weiße Abzeichen, die sich unter Umständen großflächig auf dem Haarkleid verteilen. Des Weiteren besteht die Option, einen Bolonka Zwetna in der Färbung Brindle zu erwerben. Hunde, die diesen Ton aufweisen, erkennen Sie an dunkleren Strähnen im Fell. Diese bilden mehr oder weniger regelmäßige Streifen auf dem helleren Deckhaar.

Der Ton Brindle kommt vorwiegend bei creme- und beigefarbenen Haustieren vor. Dagegen gibt es diese Färbung bei goldenen und roten Vierbeinern nicht. Bei den Brindle-Hunden präsentieren sich die Streifen bereits nach der Geburt. Sie beginnen im Gesicht der Tiere und verlaufen über den Rücken bis zu der Schwanzspitze. Dabei besitzen einige Vertreter der Rasse über breite, sehr dunkle Strähnen. Andere Bolonka Zwetna mit dieser Schattierung verfügen ausschließlich über schwach ausgeprägte Streifen.

Die Mehrzahl dieser besten Freunde des Menschen weisen eine dunkle Maske im Gesicht auf. Dabei erkennen Sie schwarze Schattierungen an:

  • den Ohren,
  • den Pfoten,
  • der Rute
  • sowie einen Aalstrich auf dem Rücken.

Zudem bilden sich bei erwachsenen Hunden die Färbungen Black and Tan und Tricolor auf. Bei beiden Variationen bemerken die Besitzer bei ihren Haustieren eine schwarze Farbe mit goldenen Abzeichen. Der Goldanteil im Fell variiert bei den Tieren, sodass einige Tricolor-Bolonkas einen fleckigen Eindruck erwecken. Speziell an den Beinen, am Po und an den Wangen präsentieren sich die goldenen Abzeichen deutlich. Weitere hellere Stellen treten über den Augen der Hunde auf.

Hellen diese Flecken aus und erscheinen weiß, nennt sich diese Farbe Tricolor. Bei den dreifarbigen Haustieren mischen sich unter Umständen auch andere Schattierungen ein. Beispielsweise dunkeln die goldenen Abzeichen zu einem Rotton nach. Das deutlichste Merkmal für die Färbung Tricolor stellt daher das Auftreten weißer Flecken dar.

 

Die Farben eines Bolonka Zwetna zusammengefasst

Bei der russischen Hunderasse kommen zahlreiche Schattierungen vor. Dabei gilt eine exakte Bestimmung der Fellfarbe eines Bolonka Zwetna als schwierig. Vorrangig verfügen die Vertreter dieser Art über schwarzes oder graues Fell mit weißen Abzeichen. Unifarbene Vierbeiner besitzen ein creme- bis beigefarbenes Haarkleid. Auch Rot- und Goldtöne stellen bei den kleinen Hunden keine Seltenheit dar. Jedoch existiert eine reinweiße Färbung bei diesem besten Freund des Menschen nicht. Mit zunehmendem Alter besteht die Möglichkeit, dass sich die Fellfarbe verändert.

 

Bolonka Zwetna Ratgeber Buch

weiterlesen:

Bolonka braun

Die Farben des Bolonka Zwetna

Welche Farben sind für den Bolonka Zwetna typisch? Der Bolonka Zwetna besitzt eine Schulterhöhe von 24 bis 26 Zentimetern. Daher gehört das Tier zu den ...
x

Bolonka Zwetna Ratgeber Buch