Bolonka Zwetna Zeckenschutz & Zecken entfernen

Deinen Bolonka Zwetna vor Zecken schützen

Der Bolonka Zwetna ist ein kleiner Hund mit einem weichen und üppigen Fell. In den wolligen Haaren besteht für Parasiten die Möglichkeit, sich vor den Augen der Menschen zu verbergen. Daher erhält bei dem Bolonka Zwetna der Zeckenschutz eine hohe Bedeutung. Durch eine regelmäßige Kontrolle gelingt es, Schädlinge rechtzeitig zu finden und zu entfernen. Auf diese Weise schützt Du Deinen Hund vor schwerwiegenden Erkrankungen.

Den Bolonka Zwetna vor Zecken schützen

Zecken gehören zu den Parasiten, deren Häufigkeit und Aggressivität zunimmt. Hundehaltter sollten sich aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit eines Zeckenbiss und die Symptome und Folgen informieren. Um Folgeerkrankungen wie die Borreliose zu vermeiden, steht beim Bolonka Zwetna der Zeckenschutz im Vordergrund. Hierfür eignen sich Spot-ons als prophylaktische Maßnahmen. Entdeckst Du dennoch eine Zecke an Deinem Tier, benötigst Du eine Zeckenzange, um diese zeitnah zu entfernen. Geschieht das nicht, steigt für Deinen Hund das Risiko einer schwerwiegenden Infektion an. Zudem können sich die Bissstellen entzünden und zu eitrigen Wunden führen.

Die besten Zeckenmittel für den Bolonka

[amazon bestseller=“hunde zeckenmittel“ items=“9″]

 

Wie schützt Du Deinen Hund vor Zecken?

Der Bolonka Zwetna besitzt ein weiches und üppiges Fell, das sich in großen Locken kringelt. Aufgrund der wolligen Haare benötigt er eine intensive Fellpflege. Vorwiegend in der warmen Jahreszeit schließt diese beim Bolonka Zwetna den Zeckenschutz ein.

Speziell im Sommer lauern die Gesundheitsschädlinge in der freien Natur oder im heimischen Garten. Unternimmst Du mit Deinem Haustier einen Spaziergang, besteht im Nachhinein die Notwendigkeit, das Fell auf Zecken zu untersuchen. Bei der dichten Haarpracht des kleinen Rassehundes ist die Kontrolle mit bloßem Auge schwierig. Ein Zeckenkamm leistet dabei hilfreiche Dienste. Alternativ kannst Du einen Kamm mit harten und dicht stehenden Zinken wählen.

Bereits beim oberflächlichen Bürsten des Fells bemerkst Du leichte Erhebungen. Teilst Du die Haare Deines Hundes vorsichtig über der Stelle, siehst Du unter Umständen den braunen Körper einer Zecke. Die Parasiten lauern in der Regel auf ihre Wirte, um sich an ihnen festzubeißen. Speziell befinden sich die unbeliebten Insekten:

  • auf hohen Gräsern,
  • in Büschen,
  • im Unterholz
  • oder auf niedrig hängenden Ästen.

 

Bolonka Zwetna Zecken entfernen

Wie befreist Du den Bolonka Zwetna von den Parasiten?

Findest Du auf dem Körper Deines Vierbeiners eine Zecke, erfordert das ein rasches Handeln. Das Insekt verbeißt sich in die Haut des Bolonkas und saugt sich mit dessen Blut voll. Um seinen eigenen Flüssigkeitshaushalt zu regulieren, führt der Schädling dem Zwetna während des Saugvorgangs Wasser zu. Dabei besteht die Möglichkeit, dass die mit Borrelien infizierte Zecke die Bakterien auf den Hund überträgt.

Je länger die Zecke Blut saugt, desto mehr steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Bakterien in den Blutkreislauf des Haustiers gelangen. Hier verteilen sie sich lokal sowie systemisch und lösen unter Umständen die Krankheit Borreliose aus. Um das zu vermeiden, hilft es, den Parasiten frühzeitig aus der Haut des Vierbeiners zu entfernen. Mit einer Zeckenzange gelingt die Extraktion des Schädlings ohne Schwierigkeiten. Dabei spreizen sich die Zangen des Utensils, sodass sie den Körper der Zecke umschließen. Mit einer Drehung des Geräts gelingt es Dir, sie aus der Hundehaut herauszuziehen. Die Beißwerkzeuge des Insekts sollten nicht in der Haut verbleiben, da sich diese sonst entzündet.

Beim Quetschen der Zecke entsteht beim Parasiten zwar Stress, jedoch keine Gefahr für Deinen Bolonka. Zu dem Ergebnis kommt die Studie „Risk of infection with Borrelia burgdorferi sensu lato for a host in relation to the duration of nymphal Ixodes ricinus feeding and the method of tick removal“.

Die im Jahr 1998 veröffentlichte Publikation belegt, dass sich durch die Quetschung das Borreliose-Risiko nicht erhöht. Es empfiehlt sich, die Bissstelle mit einem desinfizierenden Mittel zu reinigen. Auf diese Weise verhinderst Du, dass weitere Bakterien in die Wunde gelangen.

 

Existieren prophylaktische Maßnahmen gegen Zecken?

Um Deinen Bolonka Zwetna frühzeitig vor einem Zeckenbiss zu schützen, eignen sich die Zecken-Spot-Ons. Die jeweiligen Präparate erhältst Du im Internet, in einem Fachhandel oder bei Deinem Tierarzt. Hierbei handelt es sich um eine flüssige Arznei, die Du dem Hund in den Nacken träufelst. Mit der Zunge gelangt er nicht zwischen seine Schulterblätter, sodass keine Gefahr besteht, dass er das Mittel ableckt.

Das Spot-On verteilt sich innerhalb von 24 Stunden über die Haut des Hundes und hält die beißenden Schädlinge fern. Zusätzlich schützen die Präparate vor Flöhen und Würmern. Letzteres erhält eine Priorität, weil einige Zecken die endogenen Parasiten übertragen. Ebenso funktional ist ein Zeckenhalsband, das Du Deinem Bolonka Zwetna umlegst. Dieses mit einem speziellen Duftstoff versehene Hilfsmittel soll die Insekten abwehren. Obgleich der Schutzmaßnahmen spielt die Zeckenkontrolle eine wesentliche Rolle.

 

Bolonka Zwetna Ratgeber Buch

weiterlesen:

Bolonka Zwetna Charakter & Wesen

Der Bolonka Zwetna und sein Charakter Der Charakter eines Bolonka Zwetna bestimmt, ob der Mensch und er zueinanderpassen. Welches Wesen besitzt der bunte Familienhund?  Der ...
x

Bolonka Zwetna Ratgeber Buch